Skip to main content

4. Spieltag der Aktiventeams am 25. November 2023


27. November 2023
Autor: Jörg-Andreas Reihle

Der letzte Spieltag der Vorrunde war nochmals ein doppelter Auswärtsspieltag für alle fünf Mössinger Aktiventeams. Trotz etlicher fehlender Spieler gab es durch die Bank tolle Leistungen. Die unglaubliche Zwischenbilanz nach der Vorrunde: die Teams 1-4 sind Herbstmeister in ihrer jeweiligen Liga. Leider gab es einige Verletzte, denen eine baldige Genesung zu wünschen ist.

Baden-Württemberg-Liga
SSV Ettlingen - Spvgg Mössingen 1     1:7
SG Feuerbach/Korntal - Spvgg Mössingen 1     0:8

Mössingen 1: Anne Ladwig, Sofiia Malinina, Martin Hähnel, Alexander Huber, Patrick Spahr, Daniel Göricke

Die “Erste“ machte sich an diesem Spieltag auf zum Tabellendritten. Der SSV Ettlingen, Aufsteiger der letzten Saison, hatte sich bisher wacker geschlagen und man war gespannt, wie die Begegnung ausgehen würde.
Denkbar ungünstig ging es mit dem Damendoppel los. Sofiia und Anne fanden nicht richtig ins Spiel. Sie hatten mit der Kälte in der Halle zu kämpfen sowie der Umsetzung des Spielplans. Leider ging das Damendoppel deshalb an die Gegner. Dass dieser Punkt der einzige sein sollte, den die Spvgg-Cracks an diesem Tag abgeben sollten, war jedoch noch keinem klar. Danach ging es Schlag auf Schlag. Martin und Patrick läuteten im 1.Herrendoppel einen regelrechten “Punkterausch“ ein. Nach einem einstelligen ersten Satz musste im zweiten Satz in der Verlängerung kurz um den Siegpunkt gefiebert werden - aber sie ließen nichts anbrennen und setzten sich zu 21 nervenstark durch.

Bent und Daniel bewiesen erneut, wie schon die gesamte Hinrunde, wie gut die neue Formation der beiden harmoniert. Ungefährdet holte das 2.Herrendoppel einen weiteren Punkt. Martins Einzel wurde von Ettlingen kampflos abgegeben. Sofiia traf in ihrem Einzel auf eine von verschiedenen Turnieren bekannte Gegnerin, die Bilanz zwischen beiden war bisher ausgeglichen. Unser Neuzugang ließ sich nicht beirren und spielte in beiden Sätzen überragend auf. Sofiia steuerte damit einen weiteren Punkt durch zwei souverän und deutlich gewonnene Sätze bei. Patrick dominierte im 2.Herreneinzel und erspielte in kurzer Zeit den Zwischenstand von 5:1 und damit den Siegpunkt. Im Mixed ließen Bent und Anne es kurz knapp werden. Der erste Auftritt als Liga-Mixed führte noch zu kleinen Nervositätsspitzen. Beide hatten aber die richtige Einstellung und erreichten gemeinsam das 6:1 für Mössingen. Alex gab im 3.Herreneinzel alles. Linus Schmiederer stellte sich als hartnäckiger Gegner heraus. Nachdem im ersten Satz Alex klar die Nase vorn hatte, fehlte ihm im zweiten Satz in den entscheidenden Ballwechseln die Länge in den Clears und er hatte das Nachsehen. Jedoch konnte er im dritten Satz den Spieß wieder umdrehen. Jeden langen Ballwechsel erkämpfte er sich geduldig und beschloss mit seinem erfogreichen Comeback das 7:1 gegen Ettlingen.

Feuerbach war die Anlaufstation fürs Abendspiel. Gegen die SG Feuerbach/Korntal wurden die Doppel bei den Herren umgestellt. Martin und Daniel hatten ihr Debüt in dieser Saison im 1.Herrendoppel. Die beiden, die früher jahrelang gemeinsam auf dem Feld Doppel gespielt hatten, fanden enorm gut ins Spiel. Gegen Linus Ruf und Niklas Ruf, die in der laufenden Saison eine sehr gute Bilanz hatten, ging ihre Taktik voll auf. In kurzer Zeit hieß es 1:0 für Mössingen. Während Sofiia und Anne im Damendoppel nachzogen und ungefährdet einen weiteren Punkt holten, machten es Patrick und Alex im 2.Herrendoppel spannend. In beiden Sätzen hatten die Mössinger jedoch am Ende die Nase vorn und bewiesen eine große Portion Nervenstärke. Zu 19 und zu 22 ging diese Begegnung am Ende aus. Martin hatte nun endlich seinen ersten Einzelauftritt des Tages. Das 1.Herreneinzel gegen Linus Ruf dominierte er komplett. Für Mössingen bedeutete der starke Auftritt unseres erstes Herren den Punkt zum 4:0. Der nächste Streich folgte sogleich, denn Sofiia fuhr im Einzel den Siegpunkt ein. Gegen Kathrin Schad konnte sie einen deutlichen Sieg im ersten Satz verbuchen. Im zweiten Satz wurde es etwas knapper. Sofiia behielt jedoch ihr Ziel im Blick und steuerte somit das 5:0 bei. Patrick tat es ihr in seinem Einzel nach. Auch bei ihm konnte ein deutlicher erster Satz eingetragen werden. Im zweiten Satz taten sich ein paar Schwierigkeiten auf, die Geschwindigkeit der Bälle war durch die Temperatur in der Halle stark verlangsamt. Die langen Ballwechsel, die dadurch teilweise entstanden, spielte Patrick aber alle aus und behielt die Oberhand. 6:0 bedeutete der Sieg des Mannschaftsführers für das Mössinger Punktekonto. Bent und Anne erspielten sich den zweiten Mixed-Sieg des Tages. Und es sollte noch das 8:0 werden. Alex hatte wieder ein zähes 3.Herreneinzel vor sich. Wieder war es ein deutlicher erster Satz, den er für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz hatte Gegner Marco Espenschied leicht die Nase vorn. Jedoch gelang Alex erneut das Comeback und er besiegelte unter lautem Anfeuern und Jubel das 8:0 für unsere Mannschaft. Mössingen 1 verabschiedet sich damit als verlustpunktfreier Herbstmeister in die Winterpause. Die Mannschaft freut sich schon auf die Spieltage der Rückrunde ab Januar.

Verbandsliga Südwürttemberg
SG Dornstadt/Laupheim - Spvgg Mössingen 2    1:7
VfL Herrenberg 2 - Spvgg Mössingen 2    2:6

Mössingen 2: Nhi Do, Nadja-Christine Reihle, Niklas Haug, Jan Käpernick, Frederick Seeger, Patrick Sickinger

Auch die “Zweite“ hat diesen Spieltag wieder ordentlich “rasiert“. Im Nachmittagsmatch in Laupheim gegen das Team der SG Dornstadt/Laupheim ergaben sich vier Dreisatz-Matches, von denen nur das Mixed im dritten Satz äußerst knapp mit 20:22 verloren ging.

Die Abendpartie in Herrenberg wurde ähnlich dominant gewonnen. Punktegaranten waren mal wieder “Mr. Zuverlässig“ Jan und Jugendspielerin Nadja. Auch Patrick hat bei seinem Debüt in der “Zweiten“ kein Spiel verloren. Verlustpunktfrei ist das Team nun Herbstmeister.

Landesliga Zollern/Alb-Donau
SG Dornstadt/Laupheim 3 - Spvgg Mössingen 3    1:7
SG Dornstadt/Laupheim 2 - Spvgg Mössingen 3    3:5

Mössingen 3: Kuyilini Markandu, Romy Ziegler, Tim Hoffmann, Peter Morgenroth, Lion Rullkötter, Anand Waghmare

Mössingen 3 hatte beide Begegnungen des Spieltags in Laupheim zu absolvieren. Am Nachmittag ging es zuerst gegen die dritte Mannschaft der SG Dornstadt/Laupheim. Diese Partie wurde souverän gewonnen, im Anschluss kam dann der Krimi gegen die zweite Mannschaft der SG. Das 1. Herrendoppel und das Damendoppel legten gut vor, sie gewannen ihre Spiele. Im zweiten Herrendoppel verletzte sich Anand leider, er spielte trotzdem noch stark und tapfer weiter. Das Match ging dann ganz knapp verloren. Der Zwischenstand war danach 2:2, da Anand aufgrund seiner Fußverletzung sein Einzel nicht spielen konnte. Kuyilini spielte im folgenden ein starkes Einzel und gewann in zwei Sätzen. Das 3. Herreneinzel von Lion ging in drei Sätzen knapp verloren, neuer Spielstand war 3:3. Also mussten sowohl das 1. Herreneinzel wie auch das Mixed gewinnen um den Sieg zu holen. Tim gelang im Einzel ein unglaubliches Comeback. Er lag im dritten Satz 12:18 zurück und gewann noch mit 21:18 das Spiel. Ein sehr wichtiger Punkt! Zeitgleich konnte das Mixed souverän in zwei Sätzen gewonnen werden, was den umjubelten Siegpunkt zum 5:3-Endstand bedeutete. Kuyilini, die die erkrankte Tabea vertrat, trug bei ihrem letzten Spieltag für die Spvgg zum Gewinn aller Damenpunkte bei. Mössingen 3 ist Herbstmeister mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Sindelfingen.

Bezirksliga Zollern
SV Böblingen - Spvgg Mössingen 4    2:5
VfL Herrenberg 3 - Spvgg Mössingen 4    3:5

Mössingen 4: Kristin Schellinger, Julian Mikitisin, Andreas Stickel, Kian Tiegs, Mika Julian Tiegs

Mit Kristin als einziger Dame ging Mössingen 4 gehandicapt in den Spieltag, da Kuyilini in der “Dritten“ aufschlug. Im Nachmittagsmatch in Böblingen gab es klare Zweisatz-Siege im 1. Herrendoppel, im 1.+2. Herreneinzel und im Mixed. Knapper der Sieg im 2. Herrendoppel, das nach hartem Kampf mit 22:20 und 22:20 gewann. Das Dameneinzel und das 3. Herreneinzel wurden unglücklich in 3 Sätzen verloren.

Im Abendspiel in Herrenberg musste das 1. Herrendoppel eine klare Niederlage gegen starke Gegner einstecken. Das 2. Herrendoppel siegte nach langem Kampf in 3 Sätzen.
Im 2. Herreneinzel besiegte Kian Tiegs den ehemaligen Baden-Württembergischen Meister Claus Fleck in zwei Sätzen. Drei Sätze mit ebenfalls erfolgreichem Ausgang spielten Kristin im Dameneinzel und Mika im 1. Herreneinzel. Den Punkt im 3. Herreneinzel machte Herrenberg. Damit stand es vor dem abschließenden Mixed 4:3 für die Spvgg, das letzte Match entschied über Unentschieden oder Sieg. Unter großem Jubel behielten Kristin und Mannschaftsführer Andy in einem nervenzerrenden Spiel im dritten Satz mit 21:19 die Oberhand. Durch den mit dezimierter Mannschaft so nicht erwarteten Erfolg überholte die Spvgg den bisherigen Spitzenreiter Herrenberg und überwintert als verlustpunktfreier Herbstmeister auf Platz eins der Bezirksliga.

Kreisliga Reutlingen/Zollern-Alb
SG Ehningen/Gärtringen 4 - Spvgg Mössingen 5    2:6
SG Ehningen/Gärtringen 3 - Spvgg Mössingen 5    8:0

Mössingen 5: Karin Betz-Oberhauser, Gudrun Käpernick, Tilo Bauer, Cherry Surya Pratama, Jörg-Andreas Reihle, Frank Tiegs

Freud und Leid lagen für Mössingen 4 am letzten Vorrundenspieltag nah beieinander. Der beachtliche Altersschnitt des Teams wurde nur von Cherry etwas abgemildert. Beide Partien wurden in der Ehninger Schalkwiesenhalle ausgetragen, zunächst ging es gegen die SG Ehningen/Gärtringen 4. Im Verlauf der Partie musste nur das 2. Herrendoppel knapp abgegeben werden, die weiteren Spiele gingen in zwei Sätzen an die Spvgg-Smasher. Im 3. Herreneinzel, dem letzten Match der Begegnung, musste Frank leider aufgeben. Nach gewonnenem erstem Satz erlitt er im zweiten eine schmerzhafte Muskelverletzung. An Weiterspielen war nicht zu denken, er fiel damit für die folgende Partie gegen die SG Ehningen/Gärtringen 3 aus. In dieser musste man die Überlegenheit der Gegenüber anerkennen. Die Mössinger “Jungsenioren“ spielten gut mit und konnten Sätze eng gestalten, jedoch leider keinen gewinnen. Mehr als die klare Niederlage schmerzte eine weitere Verletzung von Mannschaftsführer Tilo am Knöchel. Er spielte sein enges Match noch willensstark zu Ende, hat nun aber wohl eine Zwangspause vor sich, nachdem der Knöchel auf doppeltes Format angeschwollen war. Mössingen 3 liegt nach der Vorrunde auf Rang drei und hatte viel Spaß dabei.


Weitere Beiträge:

Heimspieltag der Aktiventeams am 17. Februar 2024

An diesem Samstag haben alle fünf Mössinger Mannschaften vor heimischer Kulisse je zwei Begegnungen zu absolvieren. Die Teams 1 bis 4 wollen dabei ihre Tabellenführung in der jeweiligen Liga vertei...

Schiri-Lizenzverlängerung

Vor kurzem haben Jan Käpernick und Bent Julian Mayer ihre Schiedsrichterlizenz erfolgreich verlängert.

Deutsche Meisterschaft O19 vom 01.-04. Februar 2024

Bei der 72. Deutschen Meisterschaft O19 in Bielefeld zeigte Spvgg-Talent Nadja-Christine Reihle eine starke Leistung. Ganz besonders im Einzel, wo die 16-jährige bei ihrem DM-Debüt bei den Aktiven ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.